Kontakt Jetzt Kontakt aufnehmen Kontakt

Der Technologiespezialist HÖRMANN Finance bietet eine neue Unternehmensanleihe (WKN: A2AAZG) mit einem Gesamtvolumen von bis zu 30 Mio. Euro und einer Laufzeit von 5 Jahren an. Das Angebot steht unter der Bedingung, dass ein Mindestvolumen von nominal 25 Mio. Euro platziert wird. Der jährliche feste Zinssatz der neuen Schuldverschreibungen wird nach Ende des Angebotszeitraums auf der Grundlage der erhaltenen Zeichnungsaufträge im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens festgelegt und per Preisfestsetzungsmitteilung bekannt gegeben. Die Zeichnungsfrist für das öffentliche Angebot beginnt am 15. November 2016 und endet voraussichtlich am 17. November 2016, 14:00 Uhr (vorbehaltlich einer Verlängerung oder vorzeitigen Schließung). Vor dem Zeichnungsstart wird eine Zinsspanne festgelegt und veröffentlicht. Vorgesehen ist eine Notierungsaufnahme an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) im Entry Standard für Unternehmensanleihen am 21. November 2016. Das öffentliche Angebot erfolgt in Deutschland, Luxemburg und Österreich. Die Schuldverschreibungen mit einem Nennbetrag von je 1.000 Euro sind über Banken und Online-Broker an der Börse Frankfurt zu erwerben. Begleitet wird die Emission von der equinet Bank AG und der IKB Deutsche Industriebank AG als Joint Lead Manager und Joint Bookrunner.

Der Nettoemissionserlös dient der vorzeitigen Rückzahlung der ausstehenden 50 Mio. Euro-Anleihe 2013/2018 (WKN: A1YCRD), die bei erfolgreicher Platzierung der neuen Anleihe zum 5. Dezember 2016 vorzeitig gekündigt wird. Inhaber der Anleihe 2013/2018 erhalten in diesem Fall 102 Prozent des Nennbetrags der von ihnen gehaltenen Schuldverschreibungen zuzüglich der aufgelaufenen Zinsen. Zur vollständigen Rückzahlung werden neben den Erlösen der neuen Anleihe auch Barmittel eingesetzt und damit die Finanzverbindlichkeiten der HÖRMANN Finance Gruppe insgesamt reduziert.

Johann Schmid-Davis, CFO der HÖRMANNFinance GmbH: „Wir haben mit der jüngst erfolgten Erweiterung des Beteiligungsportfolios unsere Umsatz- und Ertragsbasis weiter gestärkt und fühlen uns mit unseren drei starken Säulen ‚Automotive’, ‚Engineering’ und ‚Kommunikation’ für die Zukunft gut aufgestellt. Parallel wollen wir angesichts unserer guten Liquiditätslage die mittelfristige Finanzierungsstruktur weiter optimieren und die Finanzverbindlichkeiten reduzieren.

Der Technologiespezialist HÖRMANN Finance hat sich seit Begebung der börsennotierten Unternehmensanleihe im Jahr 2013 als verlässlicher Kapitalmarktpartner und solides Investment etabliert. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete die HÖRMANN Finance Gruppe mit 2.283 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von rund 435 Mio. Euro, ein operatives Ergebnis (EBIT) von 11,9 Mio. Euro und einen Konzerngewinn nach Steuern von 6,2 Mio. Euro. Zum Zwischenbilanzstichtag 30. Juni 2016 war die Gesellschaft mit liquiden Mitteln in Höhe von 71 Mio. Euro nettoschuldenfrei und verfügte über eine Eigenkapitalquote von rund 33 Prozent. Angesichts der soliden Kapitalstruktur und der finanziellen Flexibilität hat die Euler Hermes Rating GmbH ihre Ratingeinschätzung der HHÖRMANN Finance GmbH im Oktober 2016 von BB- auf BB (stabiler Ausblick) erhöht.

Der von der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF), Luxemburg, gebilligte Wertpapierprospekts steht zum Download unter unter www.hoermann-gruppe.de/investor-relations und www.bourse.lu zur Verfügung.

Eckdaten der HÖRMANN Unternehmensanleihe 2016 (indikativ)

Emissionsvolumen: bis zu 30 Mio. Euro (Mindestvolumen: 25 Mio. Euro)
Zeichnungsfrist: 15. bis 17. November 2016, 14:00 Uhr (Verlängerung und
vorzeitige Schließung möglich)
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
WKN / ISIN: A2AAZG / DE000A2AAZG8
Stückelung: 1.000 Euro
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe nach Ende der Zeichnungsfrist,
voraussichtlich am 17. November 2016
Laufzeit: 5 Jahre
Zinszahlungen: jährlich, erstmals zum 21. November 2017
Rückzahlungskurs: Nennbetrag (100 %)
Unternehmensrating: BB (Stabil), Euler Hermes Rating GmbH (Oktober 2016)
Covenants: Kontrollwechsel, Drittverzug, Negativverpflichtung,
Ausschüttungsbeschränkung, Veräußerungsbeschränkung
Wertpapierart: Inhaber-Schuldverschreibungen
Börsensegment: Open Market (Freiverkehr) an der Frankfurter Wertpapierbörse
im Segment Entry Standard für Unternehmensanleihen
Valuta / Notierungsaufnahme: 21. November 2016