Kontakt Jetzt Kontakt aufnehmen Kontakt

Der Geschäftsbereich Automotive, mit einem Anteil von mehr als zwei Dritteln des Gesamtumsatzes der RMANN Gruppe, ist in sechs vollständig auf den Konzern konsolidierte Gesellschaften unterteilt. RMANN Automotive ist ein führender Systemlieferant vor allem der Nutzfahrzeug-, aber auch der Bau- und Landmaschinenindustrie und versorgt fast alle bedeutenden Fahrzeughersteller mit metallischen Komponenten und Modulen. Dazu gehören beispielsweise Chassisteile wie Rahmenlängsträger und Rahmenanbauteile für schwere Lkw oder Komplettsysteme, die just-in-sequence in die Montagewerke geliefert werden. Der Geschäftsbereich umfasst mit dem Leistungsspektrum Industrial Engineering, Produktion und Logistik die gesamte Wertschöpfungskette.

Der größte Standort in Bezug auf den Umsatz ist die RMANN Automotive Gustavsburg GmbH, die ein führender Hersteller von Rahmenlängsträgern und großflächigen Karosserieteilen in Europa ist.

Als etablierter Systemanbieter der Nutzfahrzeugindustrie präsentiert RMANN Automotive Ideen und innovative Lösungen für morgen. Diese beziehen sich sowohl auf leichte Nutzfahrzeuge für den künftigen urbanen Lieferverkehr als auch auf schwere. Gerade der Bereich Leichte Nutzfahrzeuge“ – so die Expertenprognosen – wird in den kommenden Jahren infolge der stetig steigenden Frachtenbeförderung in städtischen Arealen beständig wachsen, was nicht nur durch einen generell größer werdenden Fahrzeugbestand, sondern auch wegen zyklischer Ersatzinvestitionen bedingt sein wird.

RMANN Automotive steht für Innovation, was auch den Synergien, die sich aus dem Zusammenspiel der vier Geschäftsbereiche ergeben, zu verdanken ist. So hat RMANN Automotive auf der IAA 2018 in Hannover ein neuartiges Integral-Chassis-Konzept vorgestellt, das auf die Verwendung alternativer Antriebe hin konzipiert wurde. Das Konzept verfolgt einen konsequenten Struktur-Leichtbau-Ansatz, welcher insbesondere der Kostensensitivität im Transportgewerbe und den Anforderungen des Fahr- zeugdesigns elektrifizierter, leichter Nutzfahrzeuge Rechnung trägt. Das RMANN-Integral-Chassis vereint den Einsatz serienfähiger, innovativer Technologien und die Verwendung kostenattraktiver Werkstoffe mit einem intelligenten Struktur-Bauansatz auf Basis einer optimierten Gesamt- und Bauteilstruktur. Gesteigert wird die Performance des Gesamtsystems durch den Einsatz performanter Komposit-Leichtbauwerkstoffe.

»Stillstand ist Rückschritt. Wir sind es gewohnt, ein hohes Tempo zu fahren. Und bringen Innovationen schnell auf die Straße.«

Michael Radke, CEO

  1. HÖRMANN Automotive Gustavsburg GmbH

    Das Traditionswerk ist spezialisiert auf die Produktion hochwertiger Chassis-, Karosserie- und Anbauteile für die LKW- und PKW-Fertigung.

  2. HÖRMANN Automotive Slovakia s.r.o.

    Für die Fertigung von qualitativ hochwertigen, kostenoptimierten Komponenten und Systemen aus Metall ist das Unternehmen der ideale Partner.

  3. HÖRMANN Automotive St. Wendel GmbH

    John Deere, Case New Holland, AGCO oder Claas – der Spezialist für die Herstellung von Pressteilen über Schweißzusammenbauten beliefert namhafte Landtechnikhersteller.

  4. HÖRMANN Automotive Saarbrücken GmbH

    Das Unternehmen konzentriert sich vorrangig auf die Entwicklung und Fertigung von Fahrzeugsystemen für die Automobilindustrie.

  5. HÖRMANN Automotive Wackersdorf GmbH

    Kernkompetenz des Unternehmens ist die Modulmontage, Verpackung und Logistik u. a. für deutsche PKW-Hersteller im Premiumsegment.

  6. HÖRMANN Automotive Eislingen GmbH

    Vor allem Behälter- und Klappensysteme für Nutzfahrzeuge, Land- und Baumaschinen werden in dem Unternehmen gefertigt und konstruiert.