Kontakt Jetzt Kontakt aufnehmen Kontakt

Die HÖRMANN Finance GmbH (Unternehmensanleihe, WKN: A2AAZG) ändert ihren Namen in HÖRMANN Industries GmbH. Mit diesem Schritt wird die eigentliche Funktion der Gesellschaft besser herausgestellt: In der HÖRMANN Industries sind die operativen Tochterunternehmen der von der Familie gehaltenen HÖRMANN Holding GmbH & Co. KG gebündelt. Erst im vergangenen Jahr hat der Technologieführer sein Beteiligungsportfolio durch die mehrheitliche Einbringung der börsennotierten Funkwerk AG und der VacuTec Messtechnik GmbH auf inzwischen über 20 Tochtergesellschaften ausgebaut. Zudem spiegelt der neue Name das diversifizierte Produktportfolio der Beteiligungen wider. Der mittelständische Mischkonzern bietet in den drei Geschäftsbereichen Automotive, Engineering und Kommunikation eine facettenreiche Produktpalette in unterschiedlichen Sektoren an. Im Geschäftsjahr 2015 wurden mit zirka 2.300 Mitarbeitern ein Konzernumsatz von rund 435 Mio. Euro, ein operatives Ergebnis (EBIT) von 11,9 Mio. Euro und ein Konzerngewinn nach Steuern von 6,2 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Unternehmensgruppe beabsichtigt, in den nächsten Jahren ihre gute technologische Position durch gezielte Investitionen weiter auszubauen und die internationalen Aktivitäten systematisch zu erweitern.

Johann Schmid-Davis (CFO): „Der neue Name HÖRMANN Industries steht für den in den letzten Jahren vollzogenen Wandel des Unternehmens einhergehend mit der Bündelung und Neustrukturierung der Geschäftsfelder.“

Dr. Ing. Michael Radke, seit Anfang März 2017 CEO der HÖRMANN Industries GmbH: „Die HÖRMANN-Gruppe hat in ihrer über 60-jährigen Historie stets bewiesen, dass sie in der Lage ist, sich bietende Marktchancen konsequent zu nutzen und so die geschäftlichen Aktivitäten zu erweitern, anzupassen und zu verändern. Ich freue mich darauf, das neue Kapitel von HÖRMANN Industries aktiv mitzugestalten.“