Kontakt Jetzt Kontakt aufnehmen Kontakt

Der Technologiespezialist HÖRMANN Finance hat seine neue Unternehmensanleihe (WKN: A2AAZG) mit einem Gesamtvolumen von 30 Mio. Euro erfolgreich platziert. Aufgrund der hohen Nachfrage von Investoren wurde die Emission bereits am ersten Zeichnungstag um 15.00 Uhr vorzeitig beendet. Ursprünglich war eine Zeichnungsfrist bis zum 17. November 2016 vorgesehen. Der jährlich feste Zinssatz wurde auf 4,50 % festgelegt und liegt damit in der Mitte der vorgegebenen Zinsspanne (4,25 % bis 4,75 %). Alle von Anlegern im Rahmen der Zeichnungsfunktionalität über die Börse Frankfurt rechtzeitig erteilten Orders bis einschließlich 4.000 Euro wurden voll zugeteilt; Orders mit einem Volumen von über 4.000 Euro wurden mit 4.000 Euro zugeteilt. Der Handelsstart an der Börse Frankfurt (Handel per Erscheinen) unter Einbeziehung in den Entry Standard für Unternehmensanleihen ist für Mittwoch, 16. November 2016, vorgesehen. Ausgabe- und Valutatag ist der 21. November 2016.

Johann Schmid-Davis, CFO der HÖRMANN Finance GmbH: „Wir freuen uns sehr über das große Interesse der Investoren und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen. Mit der Anleihe setzen wir auch künftig auf eine diversifizierte Finanzierungsstruktur und werden unsere Erfolgsgeschichte am Kapitalmarkt fortschreiben.“

Der Nettoemissionserlös der neuen Anleihe dient der vorzeitigen Rückzahlung der ausstehenden 50 Mio. Euro-Anleihe 2013/2018 (WKN: A1YCRD), die zum 5. Dezember 2016 vorzeitig gekündigt wird. Zur vollständigen Rückzahlung werden neben den Erlösen der neuen Anleihe auch Barmittel eingesetzt und damit die Finanzverbindlichkeiten der HÖRMANN Finance Gruppe insgesamt reduziert

Die Emission wurde von der equinet Bank AG und der IKB Deutsche Industriebank AG als Joint Lead Manager und Joint Bookrunner, von Clifford Chance als Rechtsberater und von der IR.on AG als Kommunikationsberater begleitet.