Kontakt Jetzt Kontakt aufnehmen Kontakt

Die HÖRMANN Industries GmbH (Unternehmensanleihe, WKN: A2AAZG) mit Sitz in Kirchseeon hat mit der Leadec Engineering GmbH, Chemnitz, eine Vereinbarung zur Übernahme ihres Geschäftsbereichs „Development Road and Rail, ohne Prototyping (Engineering)“ unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht vor, dass die HÖRMANN-Gruppe das Geschäft des Unternehmensbereichs mit allen materiellen und immateriellen Vermögensgegenständen von der Leadec Engineering GmbH erwirbt und in diesem Zusammenhang rund 110 Mitarbeiter, vorrangig hochqalifizierte Ingenieure und Konstrukteure an den Standorten Chemnitz, Dresden, Dessau und München übernimmt. Das Inkrafttreten dieser Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt des Eintritts einzelner Bedingungen, unter anderem der kartellrechtlichen Genehmigung.

Der Geschäftsbereich „Development Road and Rail“ ist ein etablierter Dienstleister in der Entwicklung und technischen Konstruktion von Schienen- und Straßenfahrzeugen für internationale Fahrzeughersteller. Mit der Übernahme wird die Fahrzeugentwicklung im Bereich Engineering der HÖRMANN Industries GmbH deutlich gestärkt und die Ingenieurs- bzw. Konstruktionskapazitäten werden auf über 250 Mitarbeiter – insbesondere am Standort Chemnitz – ausgebaut. Darüber hinaus bietet die Übernahme ein großes Synergiepotential mit dem Geschäftsbereich Automotive.

Dr. Michael Radke, CEO der HÖRMANN Industries GmbH: „Wie angekündigt, ist es im Geschäftsbereich Engineering unser Ziel, verstärkt Entwicklungskapazitäten für den Fahrzeugbau aufzubauen. Die Übernahme des Bereichs ‚Development Road and Rail’ ist nach der Akquisition der et-parts GmbH im vergangenen Jahr ein weiterer wichtiger Schritt zur Erreichung unserer Zielsetzung. Zudem wird das Knowhow unserer neuen Kolleginnen und Kollegen weiterhelfen, Synergien mit unserem größten Geschäftsbereich Automotive zu heben.“

Die strategisch bedeutende Transaktion wird zu keiner Veränderung der Ergebnisprognose der HÖRMANN Industries GmbH für das Geschäftsjahr 2017 führen. Die HÖRMANN Industries GmbH geht davon aus, dass die Geschäftsübertragung im November 2017 erfolgen wird.