Kontakt Jetzt Kontakt aufnehmen Kontakt

Auf der Hauptversammlung der euromicron AG am Donnerstag, den 29. August 2019, wurde Herr Dr. Michael Radke, CEO der Hörmann Industries GmbH (Unternehmensanleihen, WKN: A2TSCH und A2AAZG), zusammen mit Herrn Dr. Wolfram Römhild und Herrn Carl Ernst Veit Paas in den neuen Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt.

Dr. Radke tritt als Vertreter der Funkwerk AG, des neuen strategischen Ankerinvestors der euromicron AG, Herr Paas als zweitgrößter Aktionär und Vertreter vieler Altaktionäre in den Aufsichtsrat ein. Damit übernehmen nach den häufigen Personalveränderungen in den Gremien der euromicron AG wieder die anteilsstärksten Aktionäre die Verantwortung im Aufsichtsrat der im Prime Standard notierten Gesellschaft. Herr Dr. Römhild ist ein unabhängiger und erfahrener Berater von der namhaften Unternehmensberatung GoetzPartners in München und wird mit seiner vielfältigen Erfahrung und Branchenexpertise den Aufsichtsrat und Vorstand der euromicron AG bei der weiteren Transformation und Neuausrichtung des Geschäftssystems unterstützen. In der anschließenden konstituierenden Sitzung wurde Dr. Radke zum Vorsitzenden des neuen Aufsichtsrats und Dr. Römhild zu seinem Stellvertreter gewählt.

Dr. Michael Radke, CEO der Hörmann Industries GmbH: „Ich bedanke mich für das breite Vertrauen der Aktionärinnen und Aktionäre auf der Hauptversammlung und freue mich auf die Zusammenarbeit im Aufsichtsrat und mit dem Vorstand. Ich hoffe, dass mit der Berufung des neuen Gremiums nun endlich mehr Stabilität und Kontinuität im Aufsichtsrat der euromicron AG eintreten werden. Ich werde die Werte und Leitlinien meiner Tätigkeit bei der Hörmann Industries – unternehmerische Verantwortung, Tatkraft und Solidität – ebenfalls bei der euromicron einbringen.“

„Es ist unser erklärtes Ziel, gemeinsam mit dem Vorstand und den Mitarbeitern die euromicron AG nach vielen verlustbehafteten Jahren wieder auf den Erfolgspfad zu führen, hinsichtlich der Eigenfinanzierungskraft nachhaltig zu stabilisieren und schrittweise zu entschulden. Wir werden uns gemeinsam mit aller Kraft dafür einsetzen, den Unternehmenswert langfristig wieder nachhaltig zu steigern und das Vertrauen der Aktionäre und Investoren zurückzugewinnen“, so Dr. Radke.

Die Hörmann Industries GmbH hat über ihr Tochterunternehmen Funkwerk AG, an der Hörmann als Hauptaktionär mit 78,0 % beteiligt ist, im August 2019 einen Aktienanteil von 15,36 % an der euromicron AG erworben. Mit dieser strategischen Beteiligung an der euromicron AG wird eine wesentlich engere Zusammenarbeit der beiden mittelständisch geprägten Unternehmensgruppen angestrebt, um zukünftig als Generalplaner, Systemintegrator und Servicedienstleister maßgeschneiderte ganzheitliche Lösungen aus einer Hand für die digitale Vernetzung und Sicherheitstechnik von öffentlichen Infrastrukturen und von Industrieanlagen in Deutschland und Europa zu bieten.