Chronik

Die 80er

Mit Beginn der 80er Jahre zieht das Unternehmen um an den jetzigen Stammsitz in Kirchseeon bei München.

In den folgenden Jahren werden immer mehr Unternehmensteile in eigenständige Gesellschaften ausgegliedert, 1982 etwa der Bereich Fassadenbau.

Mitte der 80er Jahre knüpft die Hörmann Gruppe erste gute Geschäftsverbindungen in die DDR über die seit vielen Jahren zum Volkswagenkonzern bestehenden Kontakte.

1987 wird die Hörmann Logistik GmbH als Systemhaus für Intralogistiksysteme gegründet.

Im Zuge der Reform der Sirenenwartung und –instandhaltung in Deutschland durch das Bundesamt für Zivilschutz kann Hans Hörmann in zähen Verhandlungen einen großen Teil der Wartungsverträge für Hörmann gewinnen.